Firmenchronik Ulm

News & Aktuelles

Nach 100 Jahren ist jetzt Schluß!

Wir haben unser Fachgeschäft für Leder-, Lammpelz- und Outdoormode nach 100 Jahren geschlossen.



Firmenchronik

1919Gründung der Firma „Gebrüder Bäuerle“ als Häute- und Fellhandlung in Neu-Ulm durch
die Brüder Adolf und Emil Bäuerle.


1925Aufspaltung der Firma zwischen den Brüdern und Fortführung der Firma durch Emil Bäuerle
als Häute- und Pelzhandel in Neu Ulm.


1936Sohn Emil Bäuerle jun. wird Reichssieger im Berufswettbewerb der Kürschner.
 

1949Nach dem Tod von Emil Bäuerle sen. wird das Unternehmen zunächst von dessen Witwe Sofie Bäuerle
und nach dem Krieg von ihren Kindern Emil, Ilse und Richard weitergeführt.
Unter ihrer Leitung wird das Unternehmen mit der Anfertigung von Leder- und
Pelzbekleidung ständig erweitert und vergrößert.


1955Eröffnung des Ladengeschäfts in Ulm in der Neuen Straße 60.
Dieses wächst rasch zum Hauptgeschäft heran und die Firma entwickelt sich zu einem der
führenden, überregional bekannten Anbieter für Leder und Pelz.


1981Mit Eberhard Bäuerle ist bereits die 3. Generation im Unternehmen tätig.


1982Da die Räumlichkeiten in der Neuen Straße nicht mehr ausreichen, erfolgt der Umzug in
die Frauenstraße 1, wo nun auf über 300m² Leder-, Lammfell- und Pelzmode in großer
Auswahl präsentiert wird. Auch die schon länger geplante Sortimentserweiterung mit
Daunen- und Outdoorjacken ist jetzt möglich.


2008Wegen des Abrisses des Gebäudes Frauenstr. 1 wird 26 Jahre später ein erneuter Umzug
nötig: in die Dreiköniggasse 10, nur wenige Gehminuten vom Ulmer Münster entfernt.
In dem komplett neu gestalteten Laden ist nun eine Vergrößerung des Daunen- und
Outdoorsortiments und die Aufnahme neuer Artikel wie Taschen, Gürtel, Schals und
weiterer Accessoires möglich.


2010Mit der Tochter Anna Bäuerle arbeitet nun schon die 4. Generation im Unternehmen mit.


2019Schließung des Geschäfts in der Ulmer Innenstadt nach 100 Jahren.